Responsive image

5. Mitteldeutsches Forum

3D-Druck in der Anwendung

mit Kooperationbörse

save the date

05.09.2018 - EAH-Jena

call for papers

  1. Forum 3D-Druck in der Anwendung

    Die Leitung der AG-Protonetz gab Rechenschaft über die Aktivitäten der seit der letzten Mitgliederversammlung am 12.02.2018. Das Forum „3D-Druck in der Anwendung“ wurde am 5. September an der EAH in Jena durchgeführt. Mit 2 Keynote-Vorträgen, 15 Vorträgen, 2 Live-Vorführungen und 12 Ausstellern ist die Veranstaltung gerade bei den Besuchern aus der Industrie sehr gut angekommen.

  2. Thüringer Zentrum für additive Technologien (THAT)

    Das THAT bündelt in Thüringen Forschungskompetenz auf dem Gebiet additive Technologien. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, die additive Technologien überproportional voran zu bringen durch Forschungskompetenz in Personal und Ausstattung. Ziel ist es, Unternehmen zu unterstützen

    • mit Prozess-Knowhow
    • bei der Entwicklung von Systemkompetenzen
    • bei der Integration von AM-Technologien in Produktentwicklungs- und in Produktionsprozesse.

     

  3. Zukunft des Protonetzes

    Das Protonetz vereint all jene, die aktiver additive Technologien anwenden: Dienstleister und Produzenten, Anlagenhersteller und Materiallieferanten. Die anwesenden Mitglieder des Prototnetzes sind der Auffassung, dass das Protonetz gebraucht wird. Aber das Protonetz muss sich verändern, dazu gehört, dass das Protonetz sich noch mehr auf die Wirtschaft und Interessen seiner Mitglieder konzentrieren muss:

    • Mitgliedschaft im Protonetz muss ein Qualitätslabel sein
    • Öffnung des Protonetzes für andere Branchen
    • Schaffen von Kontakten zu Industrieunternehmen
    • 3D-Druck Qualifizierung spezieller Berufsgruppen
    • Durchführung spezieller Weiterbildungsmaßnahmen
    • Konzentration auf neue Geschäftsmodelle.

     

  4. Vorhaben des Protonetzes

    Folgende Vorhaben sind geplant:

    • Kooperation mit anderen Initiativen in benachbarten Bundesländern
    • Anbieten von kollaborativen Leistungen
    • Inbetriebnahme der eigenen Businessplattform
    • Gründung von Arbeitsgruppen (Personal, Bildung – Schule, Qualifizierung).
    • Vorstellung Anwendungstechniker (FH) für Additive Verfahren/Rapid-Technologien.

     

  5. Einladung zu Workshops

    Durch die Leitung des Protonetzes sind folgende Workshop´s zu organisieren:

    • Marketing-Maßnahmen für AM-Dienstleistungen
    • Sofortangebot im Netz
    • Blindangebote.

    Interesse an den Workshops ist gegenüber dem Koordinator bekannt zu geben.

  6. Sonstige Informationen
    • Anwendungstechniker (FH) für Additive Verfahren/Rapid-Technologien

      Die FH Schmalkalden richtet sich mit dieser Weiterbildung im Bereich Rapid Technologien vordergründig an technische Fachkräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Weiterbildung findet über 2 Semester berufsbegleitend statt und wir durch die Hochschule zertifiziert.

    • Digitalbonus Thüringen

      Mit dem Digitalbonus Thüringen werden kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung und der damit verbundenen Einführung neuer Informations- und Kommunikationstechnik unterstützt. Über die Modalitäten der Förderung wurde informiert.